Mobiles Internet mit dem Laptop

by

Mobiles Internet mit dem Laptop,

wie funktionierts? Immer mehr Menschen gehen in der heutigen Zeit nicht mehr nur stationär, sondern auch mobil mit dem Notebook, Netbook oder Laptop ins Internet. Möglich macht dies die Nutzung eines so genannten UMTS-Sticks, der als kompaktes Modem für den Zugang zum World Wide Web fungiert und den man problemlos an einem der USB-Ports des Laptops anschließen kann. Da die Technologie solcher Sticks was die Datenübertragung angeht immer besser und schneller wird, kann man sie neben dem mobilen Internetzugang mit dem Laptop, etwa unterwegs, auch als Alternative zum DSL-Anschluss zu Hause in Erwägung ziehen, auch und gerade,  weil DSL immer noch nicht in allen Gebieten Deutschlands zur Verfügung steht. Darüber hinaus ist die Nutzung dieser Alternative jüngst wesentlich ansprechender geworden, was den Preis angeht.

Eine besonders risikolose Variante des mobilen Surfens ist die Nutzung der so genannten Prepaid Internet Variante. Dieses hat den Vorteil, dass es keine monatliche Grundgebühr oder Mindestvertragslaufzeit gibt. Man lädt sein Guthaben einfach im Voraus auf, von dem die Gebühren des gewählten Tarifs anschließend abgezogen werden. Wer mit seinem Prepaid Internet-Anbieter unzufrieden ist, kann problemlos zu einem anderen wechseln. Hinzu kommt, dass es auch im Bereich des Prepaid Internet eine große Auswahl verschiedener Anbieter und Tarife gibt.

Um den optimalen Anbieter und den am besten auf das individuelle Surfverhalten im Internet abgestimmten Tarif zu finden, empfiehlt es sich, zunächst einmal das gewöhnliche Internetverhalten genauer zu betrachten. Will man das mobile Internet mit dem Laptop täglich für mehrere Stunden nutzen, empfiehlt sich eine monatliche Flatrate oder ein Volumentarif, wenn man nur mit einem geringen Datentransfer rechnet. Ist man bei der Nutzung des Internets nicht immer unterwegs, sondern will es hauptsächlich zu Hause nutzen, offerieren einige Anbieter spezielle Tarife, bei denen die Nutzung an einem bestimmten Ort weitaus günstiger ist, als der mobile Zugang. Für gelegentliche Nutzer ist eine Tagesflatrate sinnvoller.