Bildmobil Tarife

by

 

Bildmobil -Prepaid Anbieter im D2 Mobilfunk Netz



   der Bildmobil Tarif   weitere Details
 Paketpreis   09,95 Euro
 Startguthaben   20,11 Euro
 Versand von SMS   0,09 Euro
 Versand von MMS   0,39 Euro 
 Mailbox Abfrage   gratis 
 Minutenpreise   0,09 Euro 
 Minutenpreise intern   0,09 Euro 
 Taktung   60/60 
 Datenpreise   0,35 €/MB  Bildportal gratis nutzbar!
 Netz  D2/Vodafone
 Hotline  per Mail  
 Rufnummernmitnahme   JA, Portierung ist möglich!   
     
   

Bildmobil jetzt bestellen

 


BILDmobil

 

Prepaid Anbieter Bildmobil

Egal ob Sie auf der Suche nach einer günstigen Alternative zu ihrem aktuellen teuren Handytarif sind oder ganz einfach mit kalkulierbaren monatlichen Kosten günstig mobil telefonieren wollen, Sie sollten das Angebot von Bildmobil unbedingt einmal genauer unter die Lupe nehmen. Sie haben richtig gelesen, die Herausgeber der Bildzeitung bieten jetzt auch einen äußerst attraktiven Prepaid Handytarif an. Das Angebot wird in dem aus der Bildzeitung bekannten kurzen und prägnanten Stil erläutert und den zukünftigen Nutzern mehr als schmackhaft präsentiert.

Für eine einmalige Gebühr gerade einmal 9,95 Euro, bestehend aus 4,95 Euro Anschlussgebühr und einem Startguthaben von 5,- Euro, können Sie bereits in den Genuss des Bildmobil Tarifs kommen. Es wird weder eine monatliche Grundgebühr noch eine ein monatlicher Mindestumsatz in Rechnung gestellt.

Bei einer äußerst fairen minütlichen Taktung werden im Inland nur 0,09 Euro für das mobile Telefonieren in alle deutschen Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz berechnet. Als besonderen Service bietet bildmobil eine kostenlose Nutzung der eigenen Mailbox an. Der Versand von SMS und MMS ist ebenfalls sehr günstige möglich, der SMS Versand kostet nur 0,14 Euro bzw. 0,19 Euro in das deutsche Mobilfunk- oder Festnetz., der Preis von 0,39 Euro für den Versand einer MMS ist ebenfalls als äußerst attraktiv zu bewerten.

Durch den Rufnummern-Mitnahme Service wird den potentiellen Kunden der Wechsel zu Bildmobil leicht gemacht. Hierzu steht im Internet ein eigens für den Rufnummernwechsel kreierter Kündigungshelfer zur Verfügung. Etwaige Gebühren, die vom alten Anbieter für die Mitnahme der Rufnummer in Rechnung gestellt werden, werden selbstverständlich gern übernommen.